Datenschutzerklärung

Informationspflichten der IHK Düsseldorf gem. Art. 13 DSGVO gegenüber Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der IHK-Wahl 2021 über das elektronische Wahlportal (Onlinewahl)

 

1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Stimmabgabe bei der Wahl zur Vollversammlung über das elektronische Internet-Wahlportal der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf (IHK).

2. Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen

Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf
Herr Hauptgeschäftsführer Gregor Berghausen
Ernst-Schneider-Platz 1, 40212 Düsseldorf
Postfach: 10 10 17, 40001 Düsseldorf
Telefon: 0211 3557-0
Fax: 0211 3557-401

3. Kontaktdaten des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Herr Jan Wildemann
IBP IHK-Beratungs- und Projektgesellschaft mbH
Berliner Allee 12
40212 Düsseldorf 
0211 3 6702 – 50
datenschutz@ibp-ihk.de

 

4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Die IHK ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, deren Organisation gesetzlich geregelt ist. Oberstes Organ der IHK ist die Vollversammlung, die in regelmäßigen Abständen in öffentlich-rechtlichen Wahlen neu zusammengesetzt wird. Die Mitglieder der Vollversammlung werden in gleicher, allgemeiner, unmittelbarer und geheimer Wahl von den IHK-Zugehörigen für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die Wahlberechtigten haben die Möglichkeit, den Stimmzettel über das IHK-Wahlportal online auszufüllen und elektronisch abzusenden.

Zu diesem Zweck wird die Tatsache gespeichert, dass die durch die Log-In-Daten autorisierten Wahlberechtigten für ihre Wahlgruppe und ihren Wahlbezirk das Wahlrecht tatsächlich ausgeübt haben. Das Wahlgeheimnis wird gewahrt. Die Stimmzettel werden elektronisch von der Liste der Wahlteilnehmer getrennt und auf einem anderen Server gespeichert. Ein Rückschluss auf die Stimmabgabe ist nicht möglich.

Bei der Durchführung des Wahlvorgangs werden zudem folgende Daten erhoben: IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs und technisch notwendige Cookies. Die Erhebung dieser Daten dient folgendem Zweck: Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse und der Zeit durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung der Website (Session).

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c DSGVO i.V.m. § 5 IHK-Gesetz, §§ 13ff der IHK-Wahlordnung.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Die Daten werden an die IHK sowie einen Auftragsverarbeitungsunternehmen weitergeleitet, das die IHK bei der Wahlabwicklung unterstützt.

6. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland

Die Daten werden ausschließlich in Deutschland verarbeitet.

7. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden spätestens am Ende des Monats gelöscht, in dem die IHK-Wahl 2021 bestands- oder rechtskräftig geworden ist.

8. Betroffenenrechte

Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Betroffenen folgende Rechte zu:

  1. Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben sie das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  2. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  3. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 18 und 21 DSGVO).
  4. Wenn sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) zu.

Sollte von oben genannten Rechten Gebrauch gemacht werden, prüft die IHK Düsseldorf, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Zur Ausübung der Rechte wenden Sie sich bitte an den behördlichen Datenschutzbeauftragten unter Ziffer 3.

Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2 - 4 ,40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38 424-0, Telefax: 0211/38 424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de.